Agenda


Archiv



Sonntag, 20. September 2020, 17 Uhr

Flötenduo

Das Duo Kang-Lappert begeistert mit einem französischen Programm. Nach dem Auftakt mit einer Fantasie von Gabriel Fauré darf man besonders gespannt sein auf die Sonate der spätromantischen Komponistin Mel Bonis. Sie musste sich Ihren Weg als Komponistin regelrecht erkämpfen und hat am Ende doch etwa 300 Werke hinterlassen, die heute nach und nach wiederentdeckt werden. Danach erklingt eine Suite ihres Zeitgenossen Charles-Marie Widor und zum Ende wieder eine Fantasie, diesmal von Paul Taffanel mit der Verwendung eingängiger Melodien aus dem "Freischütz".
Daniel Lappert, Flöte
Jinki Kang, Klavier
Eintritt frei - Kollekte



Sonntag, 1. November 2020 um 17 Uhr

Herbstkonzert "Divertimento" mit dem Kammerorchester Camerata 49.

Das Kammerorchester wird unter der Leitung des Geigers Andreas Kunz mit folgenden Werken zu hören sein:

 

W.A. Mozart (1756-1791): Divertimento KV 138

 

György Kurtag (*1926): Aus der Ferne III für Streichquartett

 

W.A. Mozart:(1756-1791): Divertimento KV 137

 

György Kurtag (*1926) aus: Mikrokosmos für Streichquartett

 

B. Bartok (1881-1945): Aus dem Divertimento I Allegro non troppo

 

B. Bartok (1881-1945): 10 kleine Stücke

 

 

Eintritt: CHF 40.- (Liebhaberpreis), 25.- (Normaler Preis), CHF 15.- (Kleiner Preis).

 

Das Konzert findet mit einem Schutzkonzept gemäss den behördlichen Vorgaben statt.




So, 15. November 2020 um 17 Uhr

Konzert mit dem Duo Ungerwäx

Lorenz Mühlemann: Hackbrett, Dulcimer, Akkordzither, Violinzither, Concertina, Hanottere, Gitarre

David Joss: Gitarre, Harfe, Chrotta

 

Die schwerelose Musik von UNGERWÄX hat poetischen Tiefgang und bewegt sich im weiten Umfeld von irish und celtic Folk, über Volksmusik der feinen Art, bis zu eigenen Kompositionen. Das seltene Instrumentarium bezaubert in kommentierten Konzerten und öffnet Türen zu alten und neuen Klangwelten. David Joss blickt auf eine langjährige Tätigkeit als Gitarrist verschiedener Bands zurück (Gundi, Nils Burri, Airline, Dave Jutzi Trio) und musiziert auf dem Fundament von Jazz, Klassik und Folk. Lorenz Mühlemann ist in der Kleinkunstszene seit vielen Jahren als Multiinstrumentalist bekannt; er gilt seit mehr als 25 Jahren als der Erneuerer von ZIthermusik und -kultur in der Schweiz.

 

Weitere Infos unter:  www.zither.ch

 

Veranstalter: Kulturhaus West

 

Eintritt frei, Kollekte

Nach dem Konzert sind alle herzlich zu einem Apéro im UG geladen